Das Autohaus Wittenberg GmbH

Als Automobil Standort in Wittenberg sind wir Partner der Marke Volkswagen und Volkswagen Nutzfahrzeuge sowie Audi Service Partner. Wir bieten Ihnen somit eine breite Palette an Dienstleistungen inklusive eigener Karosserieabteilung und eigener Lackierung. Dadurch sind wir in der Lage alle Bereiche des Automobil Service für Sie vorhalten zu können. Sie als Kunde haben mit uns nicht nur den Fahrzeugverkauf , sondern auch das komplette Serviceangebot an einem Standort in Wittenberg zur Verfügung. Durch unsere lange Erfahrung profitieren Sie von fachlich top ausgebildeten Personal in allen Bereichen.

Mit unserer Vielfalt an Fahrzeugen unserer Marken erfüllen wir Ihre Wünsche nach Mobilität und Service. Überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie uns in Wittenberg. Volkswagen Neufahrzeuge, junge Gebrauchte und Jahreswagen. Nutzfahrzeuge der Marke VW als Neu oder Gebraucht. Audi Gebrauchtwagen und zertifizierter Partner für Elektro Autos von Audi und Volkswagen. Selbstverständlich bieten wir Ihnen unsere Fahrzeuge mit Garantie und dem passenden Finanzierungsmodell an. 
 

Wir freuen uns auf Sie - Ihr Team vom Autohaus Wittenberg.


Autohaus Wittenberg GmbH - die Geschäftsleitung

Die Geschichte des Autohaus Wittenberg

  • 1912

    Als Willy Rühlicke in der Wittenberger Schlossstraße seine Firma gründet, handelt er mit Nähmaschinen, Fahrrädern und Autos. Er wird kurz nach Firmengründung Opel-Generalvertreter.

  • 1920

    In den 20-er Jahren kommen dazu die Marken NSU und DKW, aus der Firma Rühlicke wird die „Automobilzentrale Wittenberg“. Und schon damals liegt die Stärke des Unternehmens nicht allein im großen Angebot, sondern auch im umfassenden Service.

    Die Reparaturwerkstatt gehört dazu und schon damals eine Lackiererei. Ebenfalls sogar eine Fahrschule!

  • 1947

    In der Nachkriegszeit übernimmt die Erbengemeinschaft Rühlicke die Firma. Willi und Horst Rühlicke werden die neuen Inhaber des Unternehmens.

  • 1972

    1972 wird das Autohaus dem Kombinat Kraftfahrzeuginstandsetzung eingegliedert.

    Im selben Jahr entscheiden sich die heutigen Inhaber Sieglinde Faust, geb. Rühlicke und Hubert Faust für eine neue Existenz in Darmstadt, Westdeutschland.

  • 1990

    Nach der Wende kann die Familie Faust ihr Erbe in Wittenberg übernehmen. Keine leichte Aufgabe erwartet sie: Es fehlt an allem, der gesamte Betrieb muss umfassend saniert werden.

    Familie Faust beginnt mit dem Neuaufbau eines VW-AUDI-Autohauses. 1993 wird das neue Grundstück am Nussbaumweg erworben. 1994 kann die moderne Lackiererei in Betrieb genommen werden.

  • 1995

    1995 ist Baubeginn für das Kundenzentrum des neuen Autohauses Wittenberg, das im Dezember 1995 eröffnet wird.

    Im Februar 1999 nahm die Familie Faust auf dem gleichen Gelände den neuen AUDI- Hangar in Betrieb.

  • Heute

    Inzwischen engagieren sich im Autohaus zwei Generationen der Familie. Sieglinde und Hubert Faust, die Inhaber. Die Geschäftsführerin und Tochter Kerstin Faust.

Beautiful Image

Seit 1912 am Platze

Als Willy Rühlicke in der Wittenberger Schlossstraße seine Firma gründet, handelt er mit Nähmaschinen, Fahrrädern und Autos., wird kurz nach Firmengründung Opel-Generalvertreter.

In den 20-er Jahren kommen dazu die Marken NSU und DKW, aus der Firma Rühlicke wird die „Automobilzentrale Wittenberg“. Und schon damals liegt die Stärke des Unternehmens nicht allein im großen Angebot, sondern auch im umfassenden Service: die Reparaturwerkstatt gehört dazu. Schon damals eine Lackiererei. Sogar eine Fahrschule!

In der Nachkriegszeit übernimmt die Erbengemeinschaft Rühlicke die Firma. Willi und Horst Rühlicke werden die neuen Inhaber des Unternehmens, das 1972 dem Kombinat Kraftfahrzeuginstandsetzung eingegliedert wird. Im selben Jahr entscheiden sich die heutigen Inhaber Sieglinde Faust, geb. Rühlicke und Hubert Faust für eine neue Existenz in Darmstadt, Westdeutschland. Auch dort arbeitet Hubert Faust in seiner Branche, im Autohandel. Die Betriebsstätten werden an das Kombinat verpachtet. Die Grundstücke bleiben im Besitz der Erbengemeinschaft.

Nach der Wende kann die Familie Faust ihr Erbe in Wittenberg übernehmen. Keine leichte Aufgabe erwartet sie: Es fehlt an allem, der gesamte Betrieb muss umfassend saniert werden. Familie Faust beginnt mit dem Neuaufbau eines VW-AUDI-Autohauses. 1993 wird das neue Grundstück am Nussbaumweg erworben. 1994 kann die moderne Lackiererei in Betrieb genommen werden.

1995 ist Baubeginn für das Kundenzentrum des neuen Autohauses Wittenberg, das im Dezember 1995 eröffnet wird. Im Februar 1999 nahm die Familie Faust auf dem gleichen Gelände den neuen AUDI- Hangar in Betrieb.

Inzwischen engagiert sich im Autohaus zwei Generationen der Familie. Sieglinde und Hubert Faust, die Inhaber. Die Geschäftsführerin und Tochter Kerstin Faust.

Besuchen Sie unseren Fahrzeug-Markt